Was sehen blinde Menschen?

Blind ist nicht einfach gleich Blind. Einige Blinde können helle und dunkle Stellen unterscheiden, sie sehen Licht und Schatten. Andere waren einmal sehend wie Sie und ich und sind erst später in ihrem Leben erblindet. Ihr Hirn erinnert sich an die visuellen Inputs. Es gibt auch als „blind“ definierte Personen, die trotzdem grosse Objekte oder familiäre Personen ‚erkennen‘ können.

Seit Geburt blind? Etwas Unvorstellbares für einen sehenden Menschen. Wenn man einfach seine Augen schliesst, ist das nicht das gleiche wie blind zu sein. Mit geschlossenen Augen sieht man trotzdem, auch wenn alles schwarz ist.

Aktuelle Forschungsergebnisse

An der Universität in Jerusalem haben Forscher herausgefunden, dass auch blind geborene Menschen auf ihre Art sehen können. Wie Fledermäuse oder Delphine können diese Personen dank dem Echolot von einem Objekt in ihrem visuellen Kortex ein ‚Bild‘ machen. Beweisen können die Forscher dies anhand Hirnscans. Diese zeigen Aktivität im Bereich des Hirns, das für die Verarbeitung von visuellen Informationen zuständig ist.

Laut Zahlen der WHO gibt es rund  40 Millionen blinde Menschen  und 250 Millionen Menschen mit einer Beeinträchtigung ihrer Sehfähigkeiten. Steigt die Lebenserwartung weiter an, wird die Anzahl älterer Menschen mit einer Sehbehinderung zunehmen.

Parse Time: 0.285s